Vom Pilotprojekt zur festen Einrichtung – die Busbegleiterausbildung

Im Frühjahr 2007 beschloss die Sophie Scholl Gesamtschule auf Anregung von betroff enen Fahrschülern sich mit über 80 Schülern der 8. und 9. Klasse an einem Pilotprojekt der RegioBus zu beteiligen. Die Rede ist von der Ausbildung zu Busbegleitern: Kein Sicherheitsdienst à la Polizei, sondern Schüler, die selbst jeden Tag mit dem Bus zur Schule fahren und als Vermittler bei Konfl ikten schlichtend eingreifen wollen. Solche qualifizierten Busbegleiter fallen jedoch nicht vom Himmel, sondern werden in umfangreichen Übungseinheiten von Trainern der RegioBus in Zusammenarbeit mit Eltern, Schule und Polizei auf ihren zukünft igen „Job“ vorbereitet. Erste Voraussetzung ist die Freiwilligkeit
der Schüler, denn die Ausbildung erfolgt teilweise in der Freizeit der jungen Leute. Sie lernen dabei auch etwas für sich: mehr soziale Kompetenz, Selbstbewusstsein und Zivilcourage. Die Aufgaben einer Busbegleiterin/eines Busbegleiters sind z. B.:

  • Ansprechpartner sein für Mitschüler und Fahrer
  • Situationsangepasstes Eingreifen bei Konfl ikten während der Fahrt und an Haltestellen (z.B. beim Anstellen und Einsteigen an der Schulbushaltestelle nach der 5. und 6. Stunde)
  • Meldung besonderer Vorkommnisse beim Fahrer oder in der Schule
  • Erfüllung einer Vorbildfunktion

Nach der ersten „Ausbildungsrunde“ erhielten im Jahr 2008 Ende Februar 85 Schülerinnen und Schüler ihre Zertifi kate und Ausweise. Nun konnte es losgehen und alle machten sich engagiert an die „Arbeit“. In den Folgejahren wurden dann jeweils ca. 30 neue Busbegleiter aus dem 8. Jahrgang ausgebildet, die bis zum Ende der 10. Klasse ihren Dienst zur Zufriedenheit – auch der Grundschulen am Ort – verrichteten.

Im Schuljahr 2014/15 können sich wieder ca. 30 Jugendliche aus den aktuellen 8. Klassen bis zu den Weihnachtsferien über die Klassenlehrer bei Frau Lillpopp anmelden. Es fi ndet ein Info-Treff en statt und die eigentliche Ausbildung erfolgt im Februar/März 2015. Danach können die neuen Busbegleiter ihren „Dienst“ antreten usw. Wir hoffen, dass die RegioBus uns dabei noch viele Jahre unterstützt!

Barbara Lillpopp (Verkehrsbeauftragte)

Letzte Änderung: 06.03.2018
© 2018 KGS-Wennigsen