Beratungsdienst

Die Beratungslehrkräfte stehen den an der Schule beteiligten Personen auf vielfältige Weise unterstützend zur Seite. Wenn Schülerinnen und Schüler, Eltern oder Lehrkräfte Unterstützung brauchen, können sie sich an den festgelegten Terminen am Vormittag oder nach individueller Absprache mit den Beratungslehrkräften zusammensetzen, um Lösungsansätze anzustoßen oder Problemsituationen zu klären. Dabei kann es um

  • schulische Probleme,
  • Schullaufbahn- und Berufswahlhilfe,
  • die Vermittlung von therapeutischer Hilfe oder auch
  • die Aufarbeitung von Verhaltens oder Beziehungsproblemen gehen.

Wichtig ist dabei, dass die Ratsuchenden freiwillig kommen und an einer ehrlichen Lösung interessiert sind.

Die Gespräche finden natürlich vertraulich statt, es sei denn, der Ratsuchende entbindet die Beratungslehrkraft, die zu Neutralität verpflichtet ist, von der Schweigepflicht.

Ergänzt wird der Beratungsdienst durch das Mobbing-Interventions-Team (MIT), welches in den Jahrgängen verschiedene Präventions-Programme durchführt und bei Mobbing-Situationen aktiv wird.

Nadine Döge (Beratung und MIT), Jörg Langohr (Beratung)

Letzte Änderung: 02.05.2018
© 2018 KGS-Wennigsen