50 Schüler wollen an der KGS Abi machen

Von Heidi Rabenhorst Wennigsen. Nicht für alle Schüler war die Abschlussfeier ein Abschied von der KGS: 188 Schüler haben am Donnerstagabend an der Sophie-Scholl-Gesamtschule nach der Sekundarstufe I das Ende ihrer gemeinsamen Schulzeit gefeiert. 108 Jugendliche schafften den erweiterten Realschulabschluss. 50 von ihnen bleiben an der Schule und wollen in drei Jahren in Wennigsen das Abitur machen. 56 Schüler schlossen mit dem Realschulabschluss ab. Elf Schüler verlassen die Gesamtschule mit einem erweiterten Hauptschulabschluss nach Klasse zehn. 13 Jugendliche schafften den einfachen Hauptschulabschluss. Fünf Schüler verlassen die Schule mit einem Abgangszeugnis. Schulleiterin Annette Harnitz bezeichnete die Schüler als großartigen Jahrgang mit tollen Klassen und Spitzenleistungen. „Ihr werdet uns nicht nur als Menschen, die zu benoten waren, in Erinnerung bleiben, sondern auch als Persönlichkeiten, die wir in ihrer Vielfalt und Einzigartigkeit eine Lebensspanne begleitet haben“, sagte sie. „Werdet keine Menschen, die ständig jammern und die Schuld bei andern suchen, sondern solche, die Lösungen anstreben und Wege gehen, die man sich selbst erkämpft hat,“ gab die stellvertretende Bürgermeisterin Marianne Kügler den Jugendlichen mit auf den Weg. Kügler zeichnete Justine Heising, Daniel Rabe, Maximilian Racket, Lisa Wuttke, Nadine Lempik und Tobias Klemp für besondere Leistungen aus. Martin Kunz vom Schulelternrat verglich die Schule mit einem Fußballfeld. „Ihr habt nun sechs Jahre in einer Mannschaft gespielt. Bewahrt euch den Teamgeist“, riet er den Schülern. Musikalisch umrahmt wurde die Feierstunde von der Schulband. Die Hauptpersonen des Abends, die Schüler, verabschiedeten sich mit selbst geschriebenen Gedichten, Sketchen und Liedern.
05.07.2014 / LKCZ Seite 16 Ressort: WENN

Letzte Änderung: 06.03.2018
© 2018 KGS-Wennigsen